Ráolvasások, archaikus népi gyógymódok a Maros mentéről

Ferenczi Imre: Ráolvasások, archaikus népi gyógymódok a Maros mentéről. In: Acta Universitatis Szegediensis : sectio ethnographica et linguistica = néprajz és nyelvtudomány = étnografiâ i azykoznanie = Volkskunde und Sprachwissenschaft, (21). pp. 313-355. (1977)

[thumbnail of etno_lingu_021_313-355.pdf]
Preview
Cikk, tanulmány, mű
etno_lingu_021_313-355.pdf

Download (1MB) | Preview

Abstract

Die Publikation veröffentlicht neue Angaben zum archaischen volkstümlichen therapeutischen Material aus dem Südosten des Ungarischen Tieflandes /Südost-Ungarn/ aus den im Mün7 dungsgebiet der Mieresch /Maros/ liegenden Dörfern /Apátfalva, Ferencszállás, Klárafalva, Marosiele, Szőreg/. In den Aufzeichnungen werden auch in bei Szeged liegendem Tápé gesammelten Parallelen vorgezeigt. Die im Laufe von Geländearbeit / Aufzeichnung an Ort und Stelle/ eingesammelten Traditionen beziehen sich auf den Kreis der Kinder- und Erwachsenen-Beschwörungen. Gruppierung: Erkrankung des Kleinkindes durch bösen Blick. In diesen Fällen wird die Krankheit durch die zauberkräftigen Augen hervorgerufen. Die Krankheit wird durch Zauberschläge und Zaubersprüche ausgejagt. Dies wird von zu den Zauberern zu zählenden Heil-Frauen durchgeführt. Ihr Andenken ist nur noch lebendig. Die Personen, von denen der Verfasser seine Informationen erhielt, gehören zu der ältesten Generation. Eine eigenartige Gruppe bilden die magischen Praktiken, die alle dazu dienen, dass sich die Kinder schneller entwickeln /früher gehen und sprechen können/. Daran können sich ebenfalls die älteren Generationen erinnern. Heute wendet sich schon jeder an den Arzt. Das Kapitel der zum Kurieren der Erwachsenen zählbaren archaischen Heilverfahren fasst in sich die Fälle des magischen Verderbens und des magischen Krankheitsabwehrens. Es gibt weiterhin die empirischen Traditionen von der Diagnose der inneren Krankheiten und von ihrer Heilung bekannt. Zahlreiche Aberglauben und Zaubereien" verknüpfen sich auch mit dem Kurieren der Erwachsenen. Khnlicherweise geschiet auch die Heilung der Häutkrankheiten, des Halsschmerzens, der Geschwülste verschiedenster Herkunft, des Zahnschmerzens, des Kreuzwehs und anderer rheumatischen Krankheiten. Dasselbe kann auch von der Heilung der Verrenkung und des Bruchs gesagt werden. Dabei wurden Kräuter, in der Praxis bewährte' Heilverfahren, aber darüber hinaus des öfteren auch zauberkräftige Gebete zum Abwehren der Krankheit in Anspruch genommen. Diese Gebete und Zaubereien blicken geschichtlich belegbar auf eine mehrere hundert Jahre alte Traditon zurück. In Ungarn wurden ähnliche Angaben schon in den XV-XVI. Jahrhunderten aufgezeichnet. Die Angaben sprechen auch dafür, dass die vom Autor aufgezeichneten und ans Band aufgenommenen archaischen Heilverfahren in Szeged und in den umliegenden Dörfern, sowie in den ungarisch sprechenden Ansiedlungen von Nord-Jugoslawien /im Banat/ ebenfalls verbreitet waren. Das beweisen die in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts durchgeführte Sammlung von LAJOS KÄLMANY und die neuerlich veröffentlichte Sammlung des Autors aus dem Kreis der Ungarisch sprechenden Bevölkerung desselben Gebietes /siehe Néprajz és Nyelvtudomány, Band XVII-XVIII./. In den von den Städten weit entfernter gelegenen Dörfern kommt noch der Aberglaube von dem die Krankheit der Kinder hervorrufenden bösen Blick vor, und dementsprechend auch die Weise, dass der Säugling durch Zaubersprüche geheilt wird. Diesbezügliche Beipiele erwähnt der Autor in der Publikation, welche die im Kreis der in Jugoslawien /im Banat/ lebenden Ungarn gemachte Sammlung bekannt macht. Im Laufe seiner längs der Hieresch /Maros/ durchgeführten Forschungen begegneten ihm solche Methoden nicht mehr.

Item Type: Article
Other title: Beschwörungen, archaische volkstümliche Heilverfahren aus der Umgebung längs der Mieresch (Maros)
Journal or Publication Title: Acta Universitatis Szegediensis : sectio ethnographica et linguistica = néprajz és nyelvtudomány = étnografiâ i azykoznanie = Volkskunde und Sprachwissenschaft
Date: 1977
Volume: 21
ISSN: 0586-3716
Page Range: pp. 313-355
Language: Hungarian, German
Place of Publication: Szeged
Related URLs: http://acta.bibl.u-szeged.hu/37222/
Uncontrolled Keywords: Népi gyógyítás - Maros-vidéke, Csongrád megye - népi gyógyítás
Additional Information: Bibliogr. a jegyzetekben: p. 345-353. ; összefoglalás német nyelven
Subjects: 05. Social sciences
05. Social sciences > 05.04. Sociology
Date Deposited: 2016. Oct. 15. 07:57
Last Modified: 2022. Sep. 06. 09:32
URI: http://acta.bibl.u-szeged.hu/id/eprint/3602

Actions (login required)

View Item View Item